Historisch gibt es eine enge Verbindung der Allgemeinen Relativitätstheorie zur optischen Astronomie: Der Nachweis anlässlich der Sonnenfinsternis von 1919, dass die Gravitation der Sonne das Licht von Sternen genau so beeinflusst, wie es Einsteins Theorie vorhergesagt hatte, machte Einstein auf einen Schlag weltberühmt.

Dieser Einfluss der Gravitation auf Licht spielt immer noch eine wichtige Rolle – inzwischen nicht mehr zur Bestätigung der Relativitätstheorie, sondern als Werkzeug der Astronomie bei der Erforschung Dunkler Materie, und als Störeffekt, der berücksichtigt werden muss, um die extreme Genauigkeit der Messungen beim Gaia-Projekt realisieren zu können.

  • Poster: Gravitationslinsen und Dunkle Materie

    pdf-Datei des Posters anschauen: Bitte auf das Bild klicken.

  • Interaktive Simulation: Gravitationslinse aus Glas

    Die Wirkung einer Gravitationslinse lässt sich teilweise durch eine Glaslinse demonstrieren. So lassen sich einige Effekte von Hand ausprobieren.
Top
Nächste Termine:
  13.04. bis 23.10.2018 | Jahrtausendturm im Elbauenpark Magdeburg
… mehr Info 

  27.10. bis 25.11.2018 | „November der Wissenschaft" Hannover  
… mehr Info